Altes Kontextmenü unter Windows 11 aktivieren

Das neu gestaltete Kontextmenü (Rechtsklickmenü) von Windows 11 ist einfacher gehalten als die Windows 10 Version.
Diese neue „Einfachheit“ hat aber auch zur Folge, das weniger Informationen wie bisher angezeigt werden. Das gefällt aber eben nicht allen Benutzern.

Das Magazin Betanews berichtet das mit einem Registry-Schlüssel das bekannte Menü aus Windows 10 wiederhergestellt werden kann.

Pfad

HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\CLSID\{86ca1aa0-34aa-4e8b-a509-50c905bae2a2}\InprocServer32
Name: (Standard)
Wert:
Typ: REG_SZ

Um das Menü zu aktivieren, öffnet man zunächst den Registryeditor, zu erreichen beispielsweise mittels Suchfunktion. Anschließend wird das Verzeichnis HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\CLSID gesucht. Es ist möglich, dass die eigene Windows-11-Installation den Ordner (im Regedit auch Schlüssel genannt) CLSID noch nicht angelegt hat. Mittels Rechtsklick auf das Classes-Verzeichnis kann der Schlüssel angelegt werden.
Anschließend wird der Schlüssel {86ca1aa0-34aa-4e8b-a509-50c905bae2a2} in CLSID angelegt. Darin wird wiederum erneut ein Schlüssel erstellt, der Inprocserver32 heißt. Dessen Wert wird auf Standard gesetzt, indem in der rechten Spalte der einzige existierende Eintrag mittels Doppelklick editiert wird. Das Datenfeld sollte leer sein und der Name (Standard) heißen. Danach muss der PC oder der Prozess explorer.exe, unter Windows 11 auch als Windows Explorer im Task Manager ausgewiesen, neugestartet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.